09.06.2021

  Teamplanner mit weiterer Software verknüpfen

In diesem Blogeintrag zeigen wir Ihnen, wie Sie in wenigen Schritten weitere Software-Arten erfolgreich mit dem Teamplanner verknüpfen können und wieso das vorteilhaft für Sie ist.


Teamplanner kann wunderbar mit ePhysio, eErgo, eNutri und eLogo verknüpft werden und bietet interdisziplinäre Vorteile, welche Ihnen die Arbeit noch weiter erleichtern. Die Verknüpfung ist in wenigen Minuten erledigt und sehr simpel gestaltet. Die Verknüpfung ist jedoch nur durchführbar, wenn Sie in ePhysio, eErgo, eLogo oder eNutri als Administrator eingeloggt sind. 

Der erste Schritt ist es, sich bei Teamplanner zu registrieren. Geben Sie alle benötigten Daten ein und wählen Sie dann einen Benutzernamen und ein sicheres Passwort, um sich erfolgreich zu registrieren.

Jetzt können Sie auf ePhysio/eErgo/eNutri/eLogo wechseln: loggen Sie sich als Administrator ein und klicken Sie auf das Zahnradsymbol, um die Einstellungen zu öffnen. Wählen Sie nun die Schaltfläche ‘Apps’ aus.

 

 

Hier können Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort eintragen, welche Sie für den Teamplanner ausgewählt haben. Drücken Sie anschliessend auf den grünen Speicherknopf.

 

 

 

 

Vorteile der Verknüpfung

Die Verknüpfung von ePhysio/eLogo/eNutri mit Teamplanner bietet zahlreiche Vorteile:

  • Blockertypen: Sie können im Teamplanner verschiedene Arten von 'Blockern' erstellen. Das Ziel von Blockern ist es, die Zeit, die nicht mit Patienten verbracht wird, zu kategorisieren. Jeder Typ von Blocker ist mittels einer Stundenkategorie als bezahlte oder unbezahlte Zeit definierbar. Sie können selbst Stundenkategorien im Teamplanner erstellen.

  • Feiertage: wenn Sie Teamplanner mit beispielsweise ePhysio verknüpfen, erscheinen diejenigen Feiertage, die Sie im Teamplanner eingetragen haben, automatisch im Kalender von ePhysio. Tragen Sie die Öffnungszeiten Ihres Unternehmens im Teamplanner ein, werden die Ausbezahlungen der Feiertage anteilsmässig an das Pensum der Mitarbeiter angepasst.

  • Absenzanfragen: Mitarbeiter können dem Vorgesetzten Absenzanfragen schicken. Wenn diese akzeptiert werden, werden die Daten direkt im Kalender von ePhysio/eErgo/eNutri blockiert. Der Vorgesetzte muss sich nicht darum kümmern - der Vorgang erfolgt automatisch.

  • Arbeitspläne: die Arbeitspläne, die Sie im Teamplanner eintragen, erscheinen automatisch in ePhysio/eErgo/eNutri. 

 

Wie Sie die einzelnen Arbeitspläne Ihrer Mitarbeiter mit {{software}} verknüpfen

Wenn Sie die Arbeitspläne Ihrer Mitarbeiter mit dem Kalender von {{software}} verknüpfen, hat das den Vorteil, dass der Arbeitsplan so farblich angezeigt wird, wie er im Teamplanner vorhanden ist - das kann die Übersicht enorm erleichtern. Auch können Sie einstellen, dass der Kalender nicht farblich, sondern die Präsenzzeiten weiss angezeigt werden.

Um die Arbeitspläne zu verknüpfen, muss zuerst ein Link beim jeweiligen Mitarbeiter auf {{software}} kopiert werden. Wechseln Sie dazu ins ePhysio/eErgo/eNutri und öffnen Sie die Einstellungen. Klicken Sie auf die Option 'Benutzer' und anschliessend auf den zu verknüpfenden Mitarbeiter mithilfe des Bearbeitungssymbols.

 

Damit eröffnet sich die folgende Ansicht, auf der Sie den Link für die Teamplanner-Synchronisierung kopieren können.

 

 

 

Nun können Sie zurück in den Teamplanner wechseln. Auch hier begeben Sie sich in die Ansicht der Mitarbeiter und wählen den zu verknüpfenden Mitarbeiter mithilfe des Bearbeitungssymbols aus. 

 

 

Wählen Sie das Mehr-Menü aus und anschliessend im Drop-Down-Menü die Option 'Externer Stundenimport'. 

 

 

Fügen Sie dort den zuvor kopierten Link ein und schliessen Sie die Bearbeitungen ab, indem Sie auf den grünen Speicherknopf klicken. 

 

 

Diesen Prozess wiederholen Sie für jeden Mitarbeiter - und schon sind all deren Arbeitspläne mit {{software}} verknüpft.